Genau hinschauen: Worauf Hausbesitzer bei der Wohngebäudeversicherung achten sollten

Vorgeschrieben ist sie nicht. Trotzdem sollten Hausbesitzer eine haben – die Wohngebäudeversicherung. Wenn das Haus durch äußere Einflüsse zu Schaden kommt, springt sie ein – vorausgesetzt, die erwartete Leistung ist mitversichert. mehr …

Viele weitere Infos zur Wohngebäudeversicherung hier direkt auf meiner Seite …
Natürlich auch als „Allgefahren-Absicherung“ verfügbar – Infos hier

Die Grüne Karte wird weiß!

Als die Grüne Karte – mit der Sie im Ausland beweisen können, dass Ihr Auto haftpflichtversichert ist – 1965 eingeführt wurde, gehörten Fahrzeuge wie dieses hier noch zum normalen Straßenbild. Seitdem hat sich viel getan, jetzt erhält auch die Grüne Karte ein Update: Sie wird weiß!

Der Name bleibt aber trotzdem. Was es mit dieser etwas seltsamen Änderung auf sich hat und alles weitere Wissenswerte zur Grünen Karte erfahren Sie hier.

Schutz bei Überschwemmungen und Co.

Ein bisschen Hochwasser kann ein schickes Outfit nicht ruinieren, oder? Ihren Hausrat im Keller aber schon. Da stellt sich doch die Frage: Sind Sie ausreichend gegen Starkregen und Überschwemmungen abgesichert?

Hier gibt’s Infos zur Elementarschadenversicherung.

Haben Sie Fragen zum für Sie passenden Versicherungsschutz gegen elementare Gefahren? Sprechen Sie mich an – ich berate Sie gerne!

Richtig versichert im Alter

Klingt langweilig, ist aber so: Sicherheit macht glücklich – und wird für die meisten Menschen im Alter sogar noch wichtiger als vorher. Die gute Nachricht: Vielleicht wird sie aber auch günstiger – denn einige Versicherungspolicen werden mit dem Ende des Erwerbslebens überflüssig. Aber längst nicht alle: Welche fünf Policen jedoch im Ruhestand wichtig bleiben, lesen Sie hier.

Lebenslanges Wohnrecht oder Nießbrauch?

Um Erbschaftssteuer zu sparen, macht unter Umständen eine Schenkung Sinn. Wer dann trotzdem weiter in seiner Immobilie leben möchte, kann und sollte das sicherstellen – zum Beispiel mit dem lebenslangen Wohnrecht.

Sie möchten wissen, wie genau das funktioniert, worauf Sie unbedingt achten sollten und was das Wohnrecht vom Nießbrauch unterscheidet? Hier gibt’s ausführliche Tipps und Infos.

Schließen