Herbstzeit ist Einbruchzeit

Klingt abgedroschen, ist aber leider wahr: Herbstzeit ist Einbruchzeit. Für alle, die in Sicherheitstechnik investieren möchten, gibt es zum Glück Unterstützung vom Staat: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert bereits ab einer Ausgaben-Höhe von 500 Euro, Zuschüsse bis zu 20 Prozent sind möglich.

Was Sie beachten müssen, um die Zulagen zu erhalten, steht hier: http://bit.ly/kfw_einbruchschutz

Weltspartag 2021: Clevere Anlagemöglichkeiten für den eigenen Nachwuchs

Klassische Sparformen bringen derzeit kaum noch Rendite. (Pixabay)

Am 29. Oktober ist wieder Weltspartag. Viele Kinder „schlachten“ dann ihr Sparschwein und bringen das Kleingeld zur Sparkasse oder Bank. Doch lohnt sich in Zeiten von Niedrigzins und Inflation klassisches Sparen überhaupt noch? Klar ist: Geld auf dem Konto zu parken, macht kaum noch Sinn. Doch zum Glück gibt es Alternativen, von denen auch der Nachwuchs profitieren kann. mehr …

Die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) kommt

Die Pandemie hat viele unangenehme Wahrheiten aufgedeckt. Eine davon: Das Digitalste am deutschen Gesundheitssystem waren bisher vermutlich die Fieberthermometer.

Doch das soll nicht so bleiben: Ab sofort gibt es die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU). Sie löst den bisherigen ‚gelben Schein‘ bei Krankschreibung ab. Aber natürlich erst nach einer Übergangsfrist: https://bit.ly/vz_eAU

Am 18. September ist Tag des Handwerks: Mit dem richtigen Versicherungsschutz in die Selbstständigkeit starten

Bäcker ist einer der traditionsreichsten Berufe im Handwerk. (Pixabay)

Einmal im Jahr feiern wir in Deutschland den „Tag des Handwerks“. Am 18. September ist es wieder soweit. Vor allem für junge Menschen bieten handwerkliche Berufe nach der Ausbildung und der Meisterschule einen guten Weg in die Selbstständigkeit. Wichtig ist dann aber ein guter Versicherungsschutz. mehr …

Berufsunfähigkeit: Warum Ärzte einen guten Einkommensschutz brauchen

Ärzte haben einen hohes Risiko, berufsunfähig zu werden. (Pixabay)

Stress, lange Arbeitstage, hohe Verantwortung für das Leben anderer: Ärzte sollten sich für den Fall einer Berufsunfähigkeit rechtzeitg privat absichern, raten Experten. Denn der berufsständische Schutz reicht in der Regel nicht aus, um im Ernstfall den gewohnten Lebensstandard halten zu können. mehr …

Abgesichert dank Mallorca-Police

Schon mal von der Mallorca-Police gehört? Dabei geht es um ausreichenden Versicherungsschutz, wenn Sie im Ausland ein Auto mieten. Denn mancherorts sind – anders als in Deutschland – die Deckungssummen der Autoversicherungen nicht ausreichend hoch, um im Ernstfall alle Kosten abzudecken.

Genau deshalb gibt’s die sogenannte Mallorca-Deckung – und das sogar häufig bereits in Ihre hiesige Kfz-Police eingeschlossen: https://bit.ly/dv_mallorca

Ausbildungsstart: Wie sich Azubis jetzt versichern sollten

Allein das Handwerk bietet in Deutschland Ausbildungsmöglichkeiten in 130 Berufen an. (Pixabay)

In diesen Tagen starten wieder viele Schulabgänger mit ihrer Berufsausbildung. Eine aufregende Zeit für die jungen Menschen. Das erste eigene Geld, vielleicht die erste eigene Wohnung. Auch der Versicherungsschutz ändert sich jetzt. Worauf es dabei ankommt, lesen Sie hier. mehr …

Sicherheit beim Rasenmähen

Das Mähen per Muskelkraft ist nicht so Ihr Ding? Verständlich – das Ganze geht ja auch viel einfacher mit Motorunterstützung. Doch Vorsicht: Jährlich passieren rund 7.000 schwere Unfälle mit maschinell betriebenen Rasenmähern in Deutschland.

Tipps für Ihre Sicherheit:

– Kontrollieren Sie VOR dem Mähen den Zustand und richtigen Sitz der Messer. Sind die Klingen beschädigt: ab in die Fachwerkstatt!

– Kabel von Elektrorasenmähern können schnell zur Stolperfalle werden. Außerdem kann es gefährlich werden, wenn Sie mit dem Rasenmäher über das Kabel fahren und es durchschneiden. Eine Kabel-Aufrollautomatik hilft hier.

– Flipflop-Verbot: Wer Rasen mäht, muss festes Schuhwerk tragen. Am besten sind rutschhemmende, geschlossene Schuhe.

Schließen