Herdplatte oder Hefttacker, Fensterputzen versus Windows 10. In punkto Sicherheit istdie Lage eindeutig. Die meisten Unfälle passieren nicht im Büro, sondern im Haushalt. Gefolgt von Sport- und Freizeitunfällen. Laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) sind es zusammengerechnet ganze 70 Prozent Freizeitunfälle, die nicht über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert sind. Doch sollte man deshalb gleich eine private Unfallversicherung abschließen? weiter …